2x Silber, 1x Bronze für Raphael Stütz

12.06.2017 10:03 | Atte Spieler

Raphael StützSTIGA Spieler Raphael Stütz zu seinem erfolgereichen Wochenende:

"Die österreichischen Meisterschaften U13 fanden vom 9.-11.6.2017 in Baden bei Wien statt. Ich war im Einzel als Nummer 3 und im Doppel mit Erik Ramsl als Nummer 1 gesetzt. Also gute Chancen nach der U11 vor zwei Jahren wieder einmal eine Medaille zu holen. Los ging es am Freitag in der Früh mit dem Bus und der ganzen Salzburger Mannschaft. Bis auf einen Stau ging alles ganz reibungslos.

In der Vorgruppe für den Mannschaftsbewerb spielten wir zuerst gegen Burgenland 4;0 und dann gegen Kärnten 4:1. Ich konnte sowohl meine beiden Partien als auch die Doppel gewinnen. Damit war der erste Tag bereits gelaufen und wir fuhren ins Hotel wo wir auch gegessen haben.

Der Samstag begann mit den Spielen um Platz 1 in der Mannschaft. Wir trafen zuerst auf das Team aus Oberösterreich und gewannen 4:1.  Damit ging es gegen Niederösterreich, die klarer Favorit waren, um Platz eins. Das Doppel haben wir verloren, daher waren unsere Chancen dramatisch gesunken. Dann konnte ich den stärksten Spieler Samuel Ameti überraschend bezwingen. Plötzlich war alles wieder offen. Leider musste dann aufgrund der Schmerzen im Knie Erik aufgeben und wir verloren die Partie. Schade, da wäre uns fast eine Überraschung gelungen.

Ich hatte dann ein paar Stunden Pause bis meine Einzel – und Doppelbewerbe begannen. Es ging alles ganz gut und ich zog in allen Bewerben in das Achtelfinale ein. Wieder ab ins Hotel und irgendwann nach Mitternacht ins Bett J.

Am Sonntag ging es gleich wieder mit dem Doppel los. Wir gewannen die nächsten beiden Partien und zogen ins Finale ein. Dort trafen wir wieder auf Ameti/Maad und verloren klar mit 3:0.

Im Einzel traf ich zuerst auf Miskic und anschließend wieder auf Maad. Ein sehr starker Gegner und ich musste ordentlich kämpfen und gewann 4:2. Im Halbfinale spielte ich gegen meinen Zimmerkollegen Erik. Den ersten Satz konnte ich klar für mich entscheiden, den zweiten verlor ich knapp. Ich fand leider kein Rezept gegen ihn und verlor 4:1. Bronze!

2x Silber, 1x Bronze. Ich bin stolz auf meine Leistungen.  Aber auch ein wenig enttäuscht da vielleicht etwas mehr drinnen war.

Nach der Siegerehrung fuhr ich mit meinen Eltern nach Hause und schlief erschöpft und zufrieden ein."

Wir gratulieren Raphael zu den Erfolgen bei den ÖM!